HIER spricht Trend Micro im Zusammenhang mit einem Bericht über die Backdoor GHOSTCTRL ebenfalls das Thema BYOD (Bring your own device – Bring Deine eigene Technik mit) an. Ein Thema, was kein Firmeninhaber unterschätzen sollte. Die Schäden, die dadurch entstehen, sind einfach enorm! Was ist BYOD:

Stellen Sie sich als Chef einer Firma X vor mit 100 Mitarbeitern. Um Kosten im Bereich “Telefonkosten” zu sparen haben Sie welche Möglichkeit? Richtig, Ihre Mitarbeiter, besonders die Außendienstler, mit ihrem Privathandy Firmenangelegenheiten regeln lassen. Ein Smartphone hat ja heutzutage fast jeder und die Telefonkosten bekommen die Mitarbeiter ja über die Spesenabrechnung wieder. Entspricht das ungefähr Ihren Gedanken?

Was könnte aber passieren, wenn Ihr Mitarbeiter mit seinem Privathandy Ihr Firmennetzwerk nutzt , um seine EMails zu checken. Und, was sich leider erst später raus stellt, das ungeschützte Smartphone hatte bereits einen Trojaner als “Gast”, der sich nun in Ihrem Firmennetzwerk verbreitet und Ihre 100 Mitarbeiter in Gefahr bringt. Deutlich wird das dadurch, daß Ihr größter Konkurrent am Markt mit einem mal ein neues Produkt 14 Tage vor Ihnen ankündigt, was Ihrer neuesten … eigentlich noch geheimen … Neuentwicklung bis ins kleinste Detail ähnelt. Was tun Sie dann?

Sie sehen, BYOD beinhaltet nahezu genau so viele Gefahren wie es finanziellen Nutzen bringt. Die eingesparten Kosten können ein Bruchteil des Geldwertes sein, was das falsche Gerät in Ihrem Netzwerk an Schaden anrichten kann.

Planen Sie deshalb ausführlich und detailliert Ihre BYOD- Strategie. Ich helfe Ihnen gern dabei. Schreiben Sie mir !

Trend Micro_Worry Free

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren