Seit Freitag sind sie ja wieder aktiv, die Cyberterroristen dieser Welt. Wo immer sie auch sitzen in dieser Welt, der angerichtete Schaden ist wieder mal weltweit enorm (lt. Presse über 200000 infizierte Computer in 150 Ländern).

Und die Security- Profis sind sich einig, WannaCry war rein technisch nicht die professionellste Arbeit. Der Schadcode wäre viel zu umfangreich,  dadurch viel zu groß. Die Bitcoin-Accounts, an die die Erpressersumme gezahlt werden soll, wären auslesbar gewesen. UND, es wurde eine Sicherheitslücke in Windows ausgenutzt, die seit März bereits geschlossen ist (MS17-010). Quelle: Trend Micro

Und was WannaCry in den aktuell verbreiteten Versionen schon angerichtet hat, ist ja durch die Presse gegangen. Was dabei meiner Meinung weit über dem Limit ist, sind Krankenhäuser als Angriffsziele!!!

Der effektivste Schutz besteht auch hier wieder aus mehreren Teilen:

1.) Effektives zeitnahes Updaten der Windows- Computer und Server

2.) Die richtige Sicherheitssoftware – z.B. Trend Micro Software ist seit März auf WannaCry vorbereitet

3.) Richtiger Umgang mit Spam-Mails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren